Samstag, 25. Mai 2013

Buchtip| Das Geheimnis des goldenen Salamanders |Rezension


Heute darf ich euch ein Kinderbuch (ab 10 Jahre) vorstellen.

"Das Geheimnis des Golden Salamanders"
von Renée Holler




 Auf nach London...
England, 1619: Als Junge verkleidet macht sich die zwölfjährige Alyss auf den Weg nach London, um das Herrenhaus ihres verschollenen Vaters vor ihrem gierigen Onkel zu retten. Nie hätte sie sich träumen lassen, welch Abenteuer sie dort erwarten – und welch besondere Freundschaften...

Mit einem goldenen Salamander als einzigem Besitz trifft Alyss in London ein und findet sich bald in der düsteren Welt der Ganoven, Seefahrer und Gaukler wieder. Eine Welt, die der elternlose Taschendieb Jack sein Zuhause nennt – und in der sein kleiner Bruder verschwunden ist. Jeden Winkel durchstreift Jack bei seiner Suche und stößt dabei auf Alyss: Sein flinker Griff in ihre Börse fügt die Schicksale der beiden zusammen. Doch wer hätte gedacht, dass Alyss eines Tages einem Dieb vertrauen muss? Denn als sie in die Fänge skrupelloser Kinderhändler gerät, nimmt ausgerechnet Jack ihre Spur auf…


 .|.|.|.|.|.|.|.|.|.|.


Zur Geschichte: Alyss kann einem wirklich leid tun. Allein ohne Eltern in einem großen Haus, in der Obhut eines Onkels der Alyss auch noch loswerden will und das mit Hilfe eines Kinderhändlers.

Als ob das nicht schon grausam genug wäre, wird Alyss Tag für Tag von ihren 3 Cousins gejagt wie ein wildes Tier.

Doch Alyss läuft als Junge verkleidet weg, nach London. Doch da ergeht es ihr zuerst nicht wirklich besser.

Alyss gerät in eine Welt, wo Sie Feen, Riesen, Menschenfresser, Dieben, Lügnern und Kinderhändlern begegnet und es mit Intrigen, lügen, Diebstahl, Gefangenschaft, Kummer und Angst zu tun hat.

Trotz allem lernt Sie auch Freunde kennen, die Ihr Helfen und Sie beschützen. Allen voran Jack. Jack ist Taschendieb und hat Alyss zuerst bestohlen, doch er hilft Alyss aus einer heiklen Sache heraus und daraus entsteht ein Freundschaft zwischen den beiden. Jacks Bruder Ned wurde auch von den Kinderhändlern geschnappt und als Alyss dann auch noch in die Fänge der Kinderhändler gerät, schmiedet Jack mit seinen Freunden einen Plan um alle Kinder aus der Gefangenschaft zu befreien.

Damit ist das Abenteuer der beiden aber noch nicht zu Ende.

Das Geheimnis des goldenen Salamanders ist ein sehr gelungenes Kinderbuch. Die Geschichte ist so toll geschrieben, das man gar nicht mehr mit dem lesen aufhören kann.

Im ganzen Buch sind Bleistiftzeichnungen verteilt, passen zum dazugehörigen Kapitel. Diese haben mir geholfen meine Fantasie anzukurbeln. Man wusste wie die Protagonisten Alyss und Jack aussehen, was ich total toll fand.


(Bildausschnitt Quelle: Bloomoon)


Außerdem sind die Seiten relativ dick, da braucht man sich um eingerissene Seiten keine Sorgen zu machen.

Als sich die Geschichte jedoch zu Ende neigte, hatte ich noch sehr viele Fragen.
Bleibt Sassa in Hatton Hall?
Findet Jack seinen Bruder Ned?
Kommt Jack mit Ned wieder nach London oder gehen sie zu Alyss?
Daraufhin stellte sich mir die Frage; Gibt es einen 2.Teil?


 Hier Bestellen: KLICK!!!


 Allgemeine Informationen

Ausgabe: Hardcover
Seiten: 304
Verlag: Bloomoon
ISBN: 978-3-7607-9155-5
Preis: € 12,99 [D]

Zur Verfügung gestellt von BloggdeinBuch und Bloomoon
Vielen Dank

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen