Sonntag, 2. Juni 2013

Buchtip| Die Erleuchtete |Rezension

Die Erleuchtete – Das Dunkel der Seele von Aimee Agresti
  


Ein altes Luxushotel, ein dunkler Pakt und eine fast unlösbare Aufgabe für die junge Haven Terry.
Sie locken dich mit Schönheit, Reichtum und Macht, doch der Preis ist hoch…
Sie wollen deine Seele
Sie weiß nicht, woher sie kommt oder wer ihre Eltern sind, denn sie wurde einst ohne Erinnerungen am Straßenrand gefunden. Doch nun führt Haven ein behütetes Teenager-Leben, bis sie ein Praktikum im besten Hotel Chicagos antritt. Haven ist tief beeindruckt von der glamourösen Chefin Aurelia und deren atemberaubendem Assistent Lucian. Sie genießt die luxuriöse Atmosphäre ebenso wie Lucians zunehmende Aufmerksamkeiten. Bis sie merkt, dass sich hinter Aurelias schönem Äußeren eine finstere Seele verbirgt und dass ihre Chefin einen grausamen Plan verfolgt. Doch zum Glück steckt auch in Haven mehr, als ihre Widersacherin ahnt...

.|…|…|…|…|…|…|…|.


Haven Terra ist eine Weise. Sie wurde von Joan, einer Krankenschwester aufgezogen. Haven ist 16 und erhascht ein Stipendium für ein Praktikum, zusammen mit ihrem besten Freund Dante und ihren Mitschüler Lance.
Das Praktikum findet im Lexington Hotel statt, wo alles mystisch und düster auf das Leben von Al Capone abgestimmt ist und die Neueröffnung kurz bevor steht.

Chefin des Hotels ist Aurelia. Haven soll Aurelia assentieren. Lance ist der Assistent von Aurelias rechter Hand Lucian und Dante darf in der Küche mit Chefkoch Etan den Kochlöffel schwingen.

Die 3 stürzen sich in die Arbeit bis Haven ein kleines Notizbuch von Lance bekommt, aber die Seiten sind leer.
Haven bekommt über diese Buch Hinweise dass etwas mit den Angestellten des Hotels nicht stimmt.

Die Protagonisten Haven, Lance und Dante erleben eine spannende Zeit im Lexington Hotel. Es gibt Rätzel die sie lösen müssen, viel Leid, Angst, Wut, aber auch positive Zeiten.

Die Personen sind toll beschrieben und die Geschichte sprüht nur vor Spannung.
Aurelia und Lucian kommen mit ein wenig so vor wie Kathrin und Sebastian von Eiskalte Engel.
Ein Rachsüchtiges paar was überheblich ist, es am Ende aber noch jemand zur Besinnung kommt.
Am manchen Stellen gibt es was zum Schmunzeln und dass Tete-a-Tete zwischen Haven und Lucian ist teilweise zum dahin schmelzen.
Ich finde es toll dass das Lexington Hotel nach einen Konzept eröffnet wird, was sich ganz nach dem Leben von Al Capone richtet. Die einzelnen Stationen in dem Hotel sind Detail getreu beschrieben. Der Fantasy sind bei –Die Erleuchtete- keine Grenzen gesetzt.
Zwar hat Haven am Ende Ihre Mission erfüllt, aber trotzdem finde ich ist es ein offenes Ende, was Gott sei Dank mit einem 2. Teil weiter geht.

Kurz um. Dieses Buch ist Lesens Wert!!!




Teil 2: (Termin Dezember)
Der Ruf des Bösen



Hier Bestellen: KLICK!!!



Allgemeine Informationen

Ausgabe: Taschenbuch, Klappenbroschur
Seiten: 576
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-47754-8
Preis: € 12,99 [D]




Zur Verfügung gestellt von

Vielen Dank!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen